Heimdebüt in neuer Wettkampfstätte

am .

Am Samstag bestreiten die Landesliga-Ringer des MSV 90 ihren ersten Heimkampf. Gegner ist die Kampfgemeinschaft Apolda/Sömmerda.

Nach dem wir unseren Saisonauftakt in Salzgitter mit 12:18 verloren haben, jedoch eine Woche später auswärts in Eisleben mit 27:6 klar gewinnen konnten, hat das Duell gegen die Thüringer bereits jetzt schon wegweisenden Charakter. Denn die Gäste haben in diesem Jahr den Titelgewinn als Ziel ausgerufen, aber genau wie wir bereits eine Niederlage auf dem Konto. So stehen beide Mannschaften bereits in diesem frühen Stadium der Saison unter Druck, das Trainergespann Bernd Heller und Thomas Dybiona erwarten daher einen knappen Kampf.
Ohnehin sehen sich wir uns in diesem Jahr einer starken Konkurrenz ausgesetzt, da sich alle Vereine personell verstärkt haben. Mit uns als Titelverteidiger, dem KAV Salzgitter und der Kampfgemeinschaft Apolda/Sömmerda ringen die drei Erstplatzierten des Vorjahres gemeinsam in der Südstaffel. Komplettiert wird unsere Staffel durch den AC Germania Artern und der zweiten Mannschaft des KAV Eisleben. Einzig die Mattenfüchse Saalekreis sind in diesem Jahr nicht mehr dabei, da personelle Sorgen einen Rückzug aus dem Ligabetrieb unausweichlich machten.
Die dort verbliebenen Sportler haben sich nun den anderen Mannschaften angeschlossen und verstärken insbesondere die Teams aus Eisleben und Artern. Gerade auch deshalb ist die Südstaffel in diesem Jahr sportlich besonders ausgeglichen. Einzig die Vertretung aus Artern ist aktuell noch ohne Niederlage, hat aber mit Salzgitter und natürlich mit uns zwei schwere Gegner unmittelbar vor der Brust. Freuen könnt ihr euch allemal, denn hochspannende und auch emotionale Heimkämpfe sind in dieser Saison quasi garantiert.