MSV 90 schlägt KG Apolda/Sömmerda mit 23:9

am .

Die Männermannschaft hat am Samstag vor heimischer Kulisse die Kampfgemeinschaft Apolda/Sömmerda mit 23:9 besiegt und sich damit für die Niederlage im Hinkampf revanchiert. Damit sind wir in der Rückrunde weiterhin ungeschlagen.

Das Duell mit unseren Gästen aus Thüringen nahm zunächst einen recht ausgeglichenen Verlauf. Im ersten Kampf des Abends traf 80-kg-Mann Mathias Jahn auf Moritz Becher. Matze rang abgeklärt und punkte kontinuierlich und sorgte für die ersten vier Mannschaftspunkte. Doch gleich im nächsten Kampf bis 57 kg gingen die Punkte an die Gäste. Martin Rößner kam zwar zunächst gegen den klar favorisierten Abdul-Rafar Ahmadi sehr gut in den Kampf, musste sich am Ende jedoch mit einer unglücklichen Schulterniederlage abfinden.

Da die Thüringer in der Gewichtsklasse bis 130 kg keinen Starter aufbieten konnten, gingen die Punkte an Kevin Nohr. Es folgte wieder ein Sieg der Gäste. Stefan Müller verlor im Limit bis 61 kg nach gutem Kampf denkbar knapp mit 2:3 Punkten gegen den Iraner Sayadi. Das Wechselspiel von Sieg und Niederlage ging weiter. In der Gewichtsklasse bis 98 kg punktete Sebastian Ecklebe seinen unbequem kämpfenden Gegner Sharabaddin Karimi noch in der ersten Runde souverän aus. Im darauffolgenden Duell bis 66 kg hatte der erneut als Ersatzmann ins Team gerückte Maik Brauer gegen Omid Sayadi keine wirkliche Chance und verlor vorzeitig auf Schultern.

Doch dann machten wir den Sack zu. Zunächst schickte Christian Schurig im Limit bis 86 kg seinen Kontrahenten durch sehenswerte Bodentechniken mit technischer Überlegenheit vorzeitig von der Matte. Noch kürzeren Prozess machte Thomas Ferchland gegen Sascha Halm in der Gewichtsklasse bis 71 kg. Thomas ist in dieser Saison noch ungeschlagen und schulterte den Thüringer nach einer halben Kampfminute. Den Schlusspunkt des Abends setze Thomas Henseler in der Gewichtsklasse bis 75 kg. Gegen Rene Seydewitz ließ Thomas immer wieder sein technisches Können aufblitzen und überließ dem Gast bei seinem souveränen 10:0 Punktsieg keinen Wertungspunkt.

Nach nunmehr sechs von acht zu absolvierenden Kämpfen in der Vorrunde festigten wir mit diesem Sieg unseren zweiten Tabellenplatz. Am kommenden Wochenende haben wir kampffrei. Weiter geht es am 4. November, dann erwarten wir den KAV Mansfelder Land II bei uns in der Sporthalle Bodestraße.