Bronze für Ilja Litvinov beim Interanationalen Turnier in Luckenwalde

am .

In der Ringerhochburg Luckenwalde fand das mit elf Nationen stark besetzte internationale Kaderturnier der Kadetten im freien Ringkampf statt. Die weiteste Anreise hatte die Delegation aus Australien. Insgesamt stellten sich 123 Ringer dem Kampfgericht. Neben der deutschen Kadettenauswahl waren weitere 12 Bundesländer mit Sportlern am Start. Vom Magdeburger SV 90 kämpfte der diesjährige Bronzemedaillengewinner der Deutschen Meisterschaft der Jugend A Ilja Litvinov in der Gewichtsklasse bis 85 kg. Mit einem Schultersieg in der ersten Kampfrunde über den Polen Dominik Sobczak startete er verheißungsvoll in das Turnier. Nach einer knappen Punktniederlage im Halbfinale gegen den Slowaken Michael Bodnar stand er im „kleinen Finale“ um Bronze und sicherte sich dort mit einem souveränen 8 : 1- Punktsieg über den sächsischen Vertreter Tom Regel den Gewinn der Bronzemedaille.