Jule Zander gewinnt Silber beim Internationalen Ringerturnier Berlin

am .

{phocagallery view=category|categoryid=46|imageid=1869|float=left|detail=5|displayname=0|displaydownload=0|displaybuttons=0} Am Wochenende fand in Berlin das 5. Internationale Frauen- und Mädchenturnier im Ringen statt. Das Turnier hat sich in den letzen Jahren zum Gradmesser für das Deutsche Frauen- und Mädchenringen entwickelt und findet international immer mehr Anerkennung. Der Ausschreibung folgend nahmen knapp 200 Sportler aus 51 Vereinen aus dem gesamten Bundesgebiet, sowie Vertretungen aus Finnland, Schweden und der Tschechischen Republik teil. Auch der Magdeburger SV war mit zwei Sportlerinnen vertreten.

Jule Zander (31kg) startete in der mit zwölf Teilnehmerinnen am stärksten besetzten Gewichstsklasse der Schülerinnen. Souverän kämpfte sie sich ins Finale und bezwang dabei Sportlerinnen aus Bayern, Hessen und auch aus Schweden, allesamt mit Schultersiegen. Im Finale unterlag sie nach einer Unaufmerksamkeit ihrer Dauerrivalen Anne Nürnberger aus Werdau (Sachsen) und belegte so den Silberrang.

Jaqueline Eckrath (Schülerinnen - 40kg) unterlag in der Vorrunde nur der schwedischen Sportlerin Sara Adenvall. So kämpfte sie in der Finalrunde um Platz 3. Dort konnte sie aber nicht durchsetzen, so dass am Ende leider nur der undankbare vierte Platz heraussprang.

Das Turnier an sich war hervorragend durchorganisiert. Eine Neuauflage im nächsten Jahr sollte nichts entgegensprechen und der Magdeburger SV wird dann sicherlich mit seinen Ringerinnen wieder dabei sein.