20. Kyffhäuser-Pokal in Artern

am .

Bereits zum zwanzigsten Mal lud der AC Germania Artern zum Nachwuchs-Turnier ein. Vom Magdeburger SV 90 machte sich Trainer Sven Friedrichs mit neun Sportlern auf den Weg nach Thüringen, um den Kampf um den Kyffhäuser-Pokal in Angriff zu nehmen.

Die Altersklassen beschränkten sich auf die C- bis E-Jugend. Auf drei Wettkampfmatten gingen dann 101 junge Athleten an den Start, die in 18 Vereinen organisiert sind und die wiederum in vier Bundesländern beheimatet sind.

Yannik Rudert (31 kg) und Witas Behrendt (46 kg) konnten sich erfolgreich in der C-Jugend durchsetzen und gewannen jeweils Gold.

Goldmedaillen-Gewinner in der D-Jugend waren Dean Jakstat (42kg) und Benito Koch (31kg) der seinen Vereinskollegen Konstantin Föllner im Finale besiegte. Paul Brech und Nils Kuchta wurden jeweils viertplatzierte.

Auch die jüngsten Sportler der E-Jugend trugen zum guten Mannschaftsergebnis bei. Johannes Föllner (21kg) verlor zwar sein Finale, freute sich aber trotzdem über Silber. Oskar Haas unterlag im kleinen Finale und wurde vierter.

Mit diesem durchaus guten Ergebnis konnte der die Nachwuchssportler des MSV in der Vereinswertung den zweiten Platz hinter Gastgeber Artern und vor dem HTB Halle erkämpfen und bereiteten dem sichtlich zufriedenen Trainer Friedrichs ein vorzeitiges Nikolaus-Geschenk.