Sechs Medaillen beim 7. Geiseltal-Cup

am .

Mit einer Delegation von sechzehn Nachwuchsringern brach Trainer Sven Friedrichs zum Turnier nach Braunsbedra auf. Bereits zum siebten Mal richtete der gastgebende Verein, der auch der Heimatverein von Bundestrainer Sven Thiele ist, diesen Wettkampf um den Geiseltal-Cup aus, der in der Stilart Freistil durchgeführt wurde. Auf den vier Wettkampfmatten kämpften ca. 180 Teilnehmer aus fünf Bundesländern um die begehrten Siegerpokale. Für die Sportler des Magdeburger SV 90 war es der erste Wettkampf in der neuen Saison. Die Lemsdorfer errangen insgesamt sechs Medaillenränge und belegten in der Mannschaftswertung einen ausgezeichneten dritten Rang.

Vier Sportler schafften in ihren Gewichtsklassen den Einzug ins Finale, dreimal gingen sie dabei als Sieger hervor. Die Siegermedaille konnten sich Yannik Rudert, Witas Behrend (beide C-Jugend) und Dean Jakstat (D-Jugend) umhängen. Knapp scheiterte Benito Koch (D-Jugend) und wurde dadurch mit Silber belohnt. Konstantin Föllner (D-Jugend) und Oskar Schulze (E-Jugend) setzten sich jeweils in den kleinen Finals durch und gewannen Bronze.

Abgerundet wurde das gute Abschneiden durch vierte Plätze von Nils Kuchta (D-Jugend), David Polyakov und Johannes Föllner (beide E-Jugend) sowie Karl Keding und Etienne Hoffmann die fünter bzw. sechster wurden und damit zum gelungenen Mannschaftsresultat beitrugen.