Nachwuchsturniere im Ringen in Jena, Luckenwalde und Artern

am .

Der Ringernachwuchs des Magdeburger SV 90 war kurz vor dem Jahresende noch einmal bei mehreren traditionellen Nachwuchsturnieren im Einsatz. Die Turniere dienten als letzten Leistungstest und Vorbereitung auf die im Januar beginnenden Landesmeisterschaften. Dabei er-kämpften sie mit ausgezeichneten kämpferischen Leistungen zahlreiche Medaillenränge und gute Platzierungen.

Das internationale Nikolausturnier in der Ringerhochburg Luckenwalde hatte mit 160 Teilnehmern aus der Ukraine, Russland, Polen, dem Türkischen Ringerverein und Vereinen aus sechs Bundesländern eine hochrangige Besetzung. Unter den Teilnehmern waren zahlreiche Medaillengewinner der Deutschen Meisterschaften. In der Klasse bis 50 kg musste Tom Gebser in der Jugend C viermal auf die Matte und verließ sie jeweils als Schultersieger. Im Finale sicherte er sich mit einem Schultersieg über Sven Menzel aus Potsdam den Turniersieg. Mit drei Siegen und einer Niederlage kam Waleri Syrissov ins „kleine Finale“ der 46 kg- Klasse. Dort sicherte er sich mit einem 2 : 1- Rundenerfolg über den Russen Aleksander Gaponenko den Gewinn der Bronzemedaille. Ebenfalls Bronze holte sich Sven Eckrath in der Klasse bis 58 kg mit einem Punktsieg im kleinen Finale über Paul Küster vom RC Germania Potsdam. In der Klasse bis 63 kg belegte Oliver Pietzsch den sechsten Platz.

In Jena fand das Sparkassen- Pokalturnier statt. Hier wurde bereits nach den Altersklassen des Jahres 2011 gekämpft. Insgesamt stellten sich Sportler aus 26 Vereinen aus sechs Bundes-ländern dem Kampfgericht. Mit einem Sieg über Tom Regel vom AC Taucha im Finale sicherte sich Ilja Litvinov den Turniersieg in der Klasse bis 100 kg der Kadetten. Die Silbermedaille erkämpften sich Sven Eckrath (Jugend B- 58 kg) und Waleri Syrissov (Jugend B- 46 kg). Die Bronzemedaille holte sich Tom Gebser (Jugend B- 50 kg) mit einem Schultersieg über seinen Vereinskameraden Gordon Bothur, der Vierter wurde. Auf dem sechsten Rang landete Oliver Pietzsch (Kadetten- 63 kg).

Der jüngste Ringernachwuchs der Jugend D und E kämpfte beim Kyffhäuser- Pokalturnier in Artern um die Turniersiege. Die Teilnehmer kamen aus elf Vereinen aus Sachsen- Anhalt und Thüringen. Mit ausgezeichneten Leistungen erkämpften sich Till Steinforth (34 kg), Carl Wiegelmann (21 kg) und Robert Schröder (27 kg) den Turniersieg in ihrer Gewichtsklasse. Die Silbermedaille errangen Lorenz Gassauer (42 kg) und Pascal Rappholz (50 kg). Auf dem bronzenen Rang platzierte sich Fabian Ohnstedt (46 kg).