11 Meistertitel bei Landesmeisterschaften

am .

Am Wochenende fanden in Halle / Saale die Landesmeisterschaften für die B- und C-Jugend sowie für die Kadetten, der Weiblichen Jugend und der Männer im Ringen statt. Aus organisatorischen Gründen wurden die Meisterschaften im Freien Ringkampf und Griechisch-Römisch an einem Tag ausgetragen, so dass sich die Teilnehmer auf einen langen Wettkampftag vorbereiten mussten. Das Turnier war offen ausgeschrieben, so dass nicht nur Wettkämpfer aus Sachsen-Anhalt zugelassen waren. Insgesamt über 200 Ringer aus unserem Bundesland sowie aus Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Thüringen und sogar aus Prag stellten sich den Titelkämpfen.

Der MSV 90 stellte mit über 20 Aktiven eine der größten und auch erfolgreichsten Abordnungen. Elf Landesmeistertitel gingen in die Landeshauptstadt. Darüber hinaus wurden noch vier Silbermedaillen und sieben Bronzeplaketten errungen. Doppelte Landesmeister, sowohl im Freien Ringkampf als auch im Griechisch-Römischen Stil, wurden Witas Behrend (C-Jugend 42kg), Maximilian Zeuner (B-Jugend 69kg) und Waleri Syrissov (Kadetten 76kg). In den Einzelstilarten wurden Terrence Blum (C-Jgd. 54kg, Freistil), Marc Weißbrenner (85kg Kadetten - Freistil), Dennis Gullion (66kg Gr.-Röm., Männer), Karan Mosebach (74kg, Gr.-Röm., Männer) und Isabell Neutsch (56kg Weibl. Jugend) Landesmeister. Weitere Medaillen gingen in der C-Jugend an Oskar Altrock, Yannik Rudert und für die B-Jugend an Robert Schröder.

Benjamin Koch, Mark Weißbrenner und Florian Hübenthal holten bei den Kadetten Edelmetall. Komplettiert wurde der Medaillenregen durch den dritten Platz von Nico Günther im Männerbereich und durch den Silberrang von Jule Zander bei der weiblichen Jugend.

Die Medaillengewinner haben sich für die Mitteldeutschen Meisterschaften qualifiziert, die in den nächsten Wochen anstehen.