Zwei Medaillen bei den MDM der C-Jugend

am .

{phocagallery view=category|categoryid=10|imageid=414|float=left|displayname=0|displaydownload=0|displaybuttons=0|detail=5} Im thüringischen Sömmerda fanden die diesjährigen Mitteldeutschen Meisterschaften der Jugend C in beiden Stilarten statt. Am Start waren die besten Nachwuchsathleten aus ins-gesamt sieben Bundesländer. Die teilnehmenden Sportler des Magdeburger SV 90 waren durchweg bei der Jugend C im ungeliebten klassischen Ringkampf auf der Matte, da es in diesem Jahr Deutsche Meisterschaften nur in dieser Stilart gibt. Mit guten Leistungen erkämpften sie einen Titel, einen Vizetitel und einen sechsten Platz.

Bester Lemsdorfer war Karan Mosebach, der in der Klasse bis 50 kg der Jugend C nach einer knappen Auftaktniederlage, seine weiteren Gegner in der Vorrundengruppe besiegte und damit noch den Gruppensieg erkämpfte. Im Finale sicherte er sich dann mit einem weiteren Sieg über Björn Rosin vom ASV Sangerhausen den Gewinn des Mitteldeutschen Meistertitels. Denkbar knapp rutschte Johann Steinforth in der Klasse bis 54 kg am Titelgewinn vorbei. Nach drei Siegen in der Vorrundengruppe stand er im Finalkampf dem gleich stark einzuschätzenden Wolfsburger Litau gegenüber. Nach gewonnener erster Runde entschied in Runde zwei eine zweifelhafte Wertung zu Gunsten des Gegners. In Runde drei ging es dann hart zur Sache, die verpasste Titelchance im Hinterkopf wollte keine entscheidende Aktion gelingen und der Kampf ging am Ende knapp mit 1 : 2- Rundengewinnen verloren. Mit einer starken kämpferischen Leistung holte sich Johann Steinforth den Vizemeistertitel. Den sechsten Rang belegte in der Klasse bis 46 kg Oliver Pietzsch.

Für die Deutschen Meisterschaften der Jugend C im klassischen Ringkampf im April in Graben- Neudorf (Nordbaden) haben sich vom MSV 90 drei Sportler qualifiziert.